Dilling Unterwäsche Merino Shirt Test & Erfahrungen beim Sport

Die Marke Dilling Unterwäsche hat mir freundlicherweise für einen Test ein „Exklusives Merino T-Shirt“ zur Verfügung gestellt, welches ich nun regelmäßig beim Laufen trage. Meine Erfahrungen mit dem Merino Shirt beim Sport fasse ich hier in einem Test zusammen. Vorher stelle ich kurz das Unternehmen Dilling Unterwäsche vor, gehe auf die Besonderheiten der Merino Funktionskleidung ein und stelle dann mein Test Shirt „Exklusives Merino Shirt“ vor.

 

Dilling Unterwaesche Logo

 

Auf die grundsätzlichen Eigenschaften und die Vorteile der Merinowolle als Funktionsfaser für Sportkleidung bin ich schon in dem Leitartikel „Merino Ratgeber | Vorteile, Marken & Empfehlungen“ eingegangen. Dort erfährst du alles über die Eigenschaften von Merinowolle bei Sportbekleidung. Außerdem erkläre ich, warum Merino bei unteren Bekleidungsschichten (Baselayer) Sinn macht, was Merino für hohe und niedrige Temperaturen in Sommer sowie Winter auszeichnet und wie man die Funktionskleidung aus Merinowolle richtig pflegt und wäscht. In weiteren Beiträgen habe ich auch noch Bergans, Woolpower, Kaipara, super.natural , Trigema, Apani / X-Bionic und Mons Royale als Hersteller von Merino Funktionskleidung vorgestellt und hatte deren Merino Shirts im Test.


Update 11/2016

testsieger-funktionsshirt-aus-merinowolle-dilling-unterwaescheDas Merino Shirt von Dilling Unterwäsche ist Testsieger Preis-Leistung! Ich habe die wichtigsten Daten aller Funktionsshirts in einer Vergleichstabelle zusammengefasst und meine persönlichen Favoriten gekürt. Dilling Unterwäsche gehört dazu!

Test und Vergleichstabelle – Das beste Merino Shirt


Dilling Unterwäsche Exklusives Merino Shirt Farben blau türkis und schwarz

* Amazon-Link

 

 

Das Unternehmen Dilling Unterwäsche

100 Jahre Dilling Unterwäsche JubiläumDas dänische Unternehmen Dilling Unterwäsche feiert in diesem Jahr das 100. Jubiläum – das spricht für eine lange Tradition und viel Erfahrung in der Herstellung von Unterwäsche. Andreas Bertelsen begann 1916 die von seiner Frau gestrickte Wollunterwäsche zu verkaufen. Seitdem wird hochqualitative Unterwäsche unter dem Namen Dilling verkauft. Inzwischen umfasst das Sortiment Merino Unterwäsche, Bio Baumwoll Wäsche und Funktionswäsche für Damen, Herren, Kinder und Babys.

 

Die Besonderheiten der Merino Funktionskleidung von Dilling Unterwäsche

Besonders erwähnenswert ist meiner Meinung nach der offene und transparente Umgang mit den Herstellungsprozessen der Bekleidung aus Merinowolle und Bio Baumwolle. Auf der Internetseite von Dilling Unterwäsche kann man lesen wo die Schafe für die Merinowolle leben, wo die Merino Funktionskleidung hergestellt wird und wo die Unterwäsche gefärbt wird. So erfährt man, dass die Merinowolle aus Patagonien stammt und die gesamte Produktion der Wäsche in Europa stattfindet. Belegt sind die meisten Produktionsschritte durch Zertifikate wie das Nordische Umweltzeichen, GOTS, Woolmark, kontrolliert biologischer Anbau und kontrolliert biologische Tierhaltung.

Außerdem spielt die Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle für Dilling Unterwäsche: An unkontrolliertem Einsatz von Pestiziden bei der Baumwollproduktion und an vorbeugendem Einsatz von Chemikalien bei der Schafzucht möchte Dilling nicht beteiligt sein. Ein Grund warum man sich bewusst dazu entschieden hat ausschließlich in Europa zu produzieren, wo man die Produktionsschritte besser kontrollieren kann und die Auflagen strenger sind als bei vielen asiatischen Textilherstellern. Zu Nachhaltigkeit gehört natürlich auch der faire Umgang mit allen Lieferanten, das heißt faire Arbeitsbedingungen und faire Löhne für alle Beteiligten.

Zusammenfassung

  • Transparenz

Produktion in Europa (Dänemark, Deutschland und Litauen)

Direkthandel (spart Kosten und fördert die Transparenz)

Zertifizierte Materialien (geprüft durch GOTS)

Nordisches Umweltzeichen

  • Nachhaltigkeit

Faire Kleidung (faire Arbeitsbedingungen und Löhne)

Merinowolle aus Patagonien (umwelt- und tierverträglichen Umgang mit den Schafen)

Großteil der Merino Funktionskleidung ist Bio

Färbung der Kleidung in Dänemark ohne Chemikalien

Test Dilling Unterwäsche “Exklusives Merino Shirt”

Dilling Unterwäsche exklusives Merino ShirtIch trage das Merino Shirt von Dilling Unterwäsche (hier wird es übrigens „Exklusives Merino Shirt“ genannt *) zum Laufen und habe es auch mehrfach im Alltag getragen. Da die Außentemperaturen zurzeit noch stark schwanken, hatte ich beim Sport teilweise nur das T-Shirt aus Merinowolle an, musste es aber meistens als Unterhemd beziehungsweise Baselayer anziehen. So konnte ich in dieser Übergangszeit die Funktion des Merino Shirts bei sommerlichen Temperaturen von 20°C und auch bei winterlichen 5°C am frühen Morgen testen.

* Warum sich das Funktionsshirt aus Merinowolle „Exklusives“ Merino Shirt nennt, erklärt Dilling Unterwäsche übrigens folgendermaßen: „Seit wir das Material in unserer eigenen Färberei in Dänemark einer besonders schonenden, 16-stündigen Behandlung unterziehen, erhalten wir ein viel weicheres Ergebnis als herkömmliche Merinoartikel.“ Dieses T-Shirt hat also eine besonders feine Faserstruktur, die sich durch das Entfernen kleiner kratzender Härchen bei der 16-stündigen Enzymbehandlung ergibt.

 

  • Merino Shirt Daten

Material                                    100% Merinowolle

Herkunft der Merinowolle    Patagonien

Materialgewicht                      190 g/m²

Gewicht, Größe M                  177 g

Faserstärke                             18,5 µ

Zertifikat                                 Woolmark

Ausschnitt                               Rundhals

Ärmel                                      Raglan

Nähte                                      Flachnaht

Preis (UVP)                            49,99 €

Internetadresse                    Dilling Unterwäsche Merino Shirt

Amazon Link                         Bewertungen & aktuellen Preis prüfen *

 

  • Einsatzbereich laut Dilling Unterwäsche

Dilling Unterwäsche sieht das Merino Shirt in einem besonders großen Einsatzbereich: „Dieses T-Shirt ist perfekt geeignet zum Mountainbiken, Laufen oder Wandern. Aber auch bei der Arbeit sind Sie mit diesem Shirt genau richtig angezogen.“ Das T-Shirt scheint also in fast jeder Lebenslage die richtige Wahl zu sein – egal ob sportliche outdoor Aktivitäten oder Büroalltag. Die Beschreibung umfasst auch explizit das Laufen, auf das sich mein Merino Shirt Test bezieht. Hier brauche ich also keine „Rücksicht“ zu nehmen, da diese Funktionskleidung unter anderem für das Joggen entwickelt wurde und ich es nicht „zweckentfremde“.

 

  • Verarbeitung und Qualität des Dilling Merino Shirts

Dilling Merino T-Shirt Qualität Nähte NahaufnahmeDas Merino Shirt fühlt sich besonders weich und leicht seidig an. Was Dilling Unterwäsche selber auf der Internetseite verspricht, kann ich bestätigen – die Merinowolle ist so fein, dass sie nicht kratzt. Die Funktionskleidung aus der exklusiven Merinowolle ist also auch für Sportler mit empfindlicher Haut geeignet.

Die Verarbeitung der Merinowolle und die Nähte sehen für mich hochwertig aus. Es sind keine Unebenheiten oder Knoten im Stoff zu erkennen und die Nähte sind besonders flach verarbeitet, um ein Scheuern zu verhindern. Beim Joggen macht sich dies positiv bemerkbar, beziehungsweise sind die Nähte nicht zu spüren.

Übrigens wurde, vermutlich bewusst, auf Schilder im Inneren des Merino Shirts verzichtet. So braucht man nicht erst Schildchen entfernen, die ansonsten auf der Haut scheuern und stören würden. Hier sieht man, dass die Merino Shirts als Baselayer konzipiert wurden, die also direkt auf der Haut getragen werden.

 

  • Passform

Die erste Anprobe des Merino Shirts von Dilling zeigt, dass es eher etwas weiter, leicht tailliert und unten besonders lang geschnitten ist. Beides ist aber in einem hinnehmbaren Bereich, da ich bei T-Shirts immer zwischen den Größen M und L schwanke und ich mich glücklicherweise für die kleinere Größe entschieden habe. Für sportliche Aktivitäten bevorzuge ich persönlich eine enganliegende Passform (slim fit). Ich würde also empfehlen beim Kauf eher die kleinere Größe zu wählen. Dabei sollte man aber auch beachten, dass die Merinowolle nach dem ersten Waschen minimal einläuft und sich die Passform dann noch einmal ganz leicht verändert (siehe hierzu Haltbarkeit des Merino Shirts). Wird das Merino Shirt im Alltag getragen ist der Schnitt und die Weite perfekt – nicht zu eng, aber auch nicht weit.

Die Länge des Merino Shirts kommt mir sogar sehr entgegen, da ich ein großer eher schlanker Läufer bin. Es kann sehr unangenehm sein, wenn beim Laufen das Shirt aus der Hose rutscht und so kalte Luft an den Rücken gelangen kann. Dies wird mit der Länge des Shirts definitiv nicht passieren.

Der runde Ausschnitt des Shirts ist etwas weiter als bei vergleichbaren Merino Shirts, was mir persönlich gefällt und einen modernen Eindruck macht. Zwar ist dies nur ein kleines Detail, macht sich aber positiv im Tragekomfort bemerkbar und sieht gut aus. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass der Kragen unter einem Oberteil nicht herausschaut und das Shirt komplett verschwindet.

 

  • Besonderheiten und Details

Hier möchte ich ganz kurz auf die Besonderheiten und kleinen Details des exklusiven Merino Shirts von Dilling Unterwäsche eingehen. Ein sehr dezenter grauer Druck des Dilling Logos ist am linken unteren Rand des Shirts zu finden. Außerdem unterscheidet der etwas weitere Ausschnitt dieses Merino Shirt von vergleichbaren T-Shirts anderer Marken (hierzu mehr im Abschnitt Passform). Ein weiteres Detail sind zusätzliche Nähte, die im Bereich der Taille die Passform in Richtung „sportlich tailliert“ beeinflussen.

  • Test Dilling Merino Shirt beim Laufen

Dezenter Druck des Logos auf Merino ShirtBeim Laufen haben sich die Vorteile der Naturfaser Merinowolle wieder bemerkbar gemacht. Ich persönlich bin schon vor dem Shirt von Dilling Unterwäsche von Merinowolle als Funktionsbekleidung beim Sport überzeugt gewesen und auch dieses Shirt aus 100% Merinowolle erfüllt meine Erwartungen an eine hochwertige und funktionale Sportbekleidung.

Die Merinowolle von Dilling Unterwäsche fühlt sich trocken besonders gut auf der Haut an – viel weicher als Baumwolle. Und auch im nassen Zustand klebt das Merino Shirt nicht so sehr auf der Haut wie andere Naturfasern aber auch künstliche Funktionsstoffe. Vermutlich ist dies ein Resultat der enormen Wasserspeicherkapazität der Merinofasern. Laut Dilling Unterwäsche aber auch anderen Quellen, kann Merinowolle 33% des Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen ohne sich feucht anzufühlen.

Zwischen den Jahreszeiten, wo die Temperaturen relativ stark schwanken und man mal bei niedrigen Temperaturen, mal bei höheren Temperaturen laufen geht, finde ich es manchmal schwierig die richtige Kombination an Klamotten zu finden. So kommt es auch hin und wieder vor, dass ich zu warm angezogen bin und übermäßig schwitze. An den ersten warmen Tagen muss man sich auch kopfmäßig erst einmal auf weniger Klamotten umstellen, was ich eigentlich sehr begrüße. So durfte ich auch mit dem Dilling Shirt die Erfahrung machen zu warm angezogen zu sein, weil ich darüber noch meine Laufjacke von Gore Running Wear getragen habe. Trotz zu warmer Laufklamotten hatte ich aber das Gefühl, dass sich die Hitze nicht staute. Das spricht für eine gute Atmungsaktivität der zwei Schichten, die ich bei dieser Laufrunde an hatte.

Der Test des Dilling Merino Shirts beim Laufen zeigte auch, dass die Passform eine noch hinnehmbare Weite hat. Natürlich ist hier die Körperstatur ausschlaggebend, für mich dürfte das Shirt aber nicht weiter sein. Was mich nämlich beim Laufen stört sind flatternde Sportklamotten. Glücklicherweise hat das Dilling Shirt eine Weite, die noch nicht flattert, aber trotzdem etwas lockerer sitzt. Weiterer Nachteil zu weiter Sportbekleidung können unangenehme Falten beim Baselayer sein. Auch hier ist das T-Shirt von Dilling Unterwäsche gerade noch im richtigen Bereich der Passform und wirft keine Falten, beziehungsweise wenn kleine Falten entstehen fallen diese nicht unangenehm auf.

Der nächste große Vorteil der Merinowolle ist ihre geruchsneutralisierende Eigenschaft. Funktionsshirts aus synthetischen Materialien wandern nach einmaligem Tragen normalerweise direkt in die Waschmaschine. Merino Wäsche kann problemlos mehrere Tage beim Sport getragen und voll geschwitzt werden, ohne dass sie anfängt unangenehm zu riechen. Kleiner Tipp: Wenn das Merino Shirt sowieso nass ist, weil man mal wieder eine anstrengende Laufrunde hinter sich gebracht hat, kann man das Shirt auch kurz per Hand ausspülen und dann auf die Leine zum Trocknen hängen.

Hier macht sich dann auch gleich ein weiterer Vorteil des Merino Shirts bemerkbar. Ähnlich wie synthetische Funktionskleidung trocknet Merinowolle besonders schnell. Die Trockenzeit kann vielleicht nicht ganz mit einem Polyester Sportshirt mithalten, ist aber nur unwesentlich länger. Vor allen Dingen der Vergleich zu anderen Naturfasern zeigt hier enorme Vorteile der Merinowolle.

Dilling Unterwäsche Merino Shirt zum Laufen

 

  • Haltbarkeit des Merino Shirts

Um die langfristige Haltbarkeit des T-Shirts richtig beurteilen zu können, habe ich bisher noch nicht genug Erfahrungen gesammelt. Aktuell, nach ca. 6 Stunden laufen, 4 Tagen als Alltagsshirt und 3 Wäschen, kann ich keine Veränderungen des Merinowolle oder der Nähte erkennen.

Ich habe den Eindruck, dass sich die Passform nach den ersten Waschgängen bei 30°C minimal verändert hat. Das T-Shirt sitzt nun einen kleinen Ticken enger am Körper – für mich ein Pluspunkt, weil ich ja weiter oben „bemängelt“ habe, dass sich die Weite des Shirts für sportliche Aktivitäten wie Laufen am oberen Limit bewegt. Nach dem ersten Waschen ist die Passform fast perfekt. In der Länge konnte ich übrigens keinen Unterschied feststellen, aber die war ja von Anfang an eher besonders lang – so fällt es eventuell auch nicht auf, wenn diese nun einen halben Zentimeter kürzer sein sollte.

Ich werde den Punkt Haltbarkeit des T-Shirts aus 100% Merinowolle ergänzen, sobald ich wirklich langfristige Erfahrungen gesammelt habe – dann wird aus diesem Merino Shirt Test ein „Langzeittest


UPDATE 07/2017

Inzwischen ist mehr als ein Jahr vergangen und ich bin nachwievor sehr zufrieden mit Dilling Unterwäsche und speziell dem „Exklusiven Merino Shirt„. Hier möchte ich auch noch einmal betonen, dass ich das „exklusive“ Merino Shirt im Test hatte und sich dieses auch von den anderen T-Shirt aus Merinowolle von Dilling Unterwäsche unterscheidet. Der Stoff ist besonders weich und engmaschig gewebt. Eine spezielle Behandlung der Merinowolle erzielt diese besonderen Stoffeigenschaften. Mehr dazu weiter oben. Um Verwechslungen auszuschließen hier noch einmal der Link * zu genau dem Dilling Merino Shirt aus diesem Test.

Das Dilling Shirt hat mittlerweile viele Waschgänge hinter sich, weil es mir so gut gefällt und ich es besonders viel getragen habe. Trotzdem hat sich der Stoff nicht verändert und auch die Nähte sehen aus wie am Anfang. Erstaunlicherweise ist bei dem Merino Shirt auch noch kein Pilling aufgetreten. Pilling sind kleine Knötchen die sich oft bei Merinowolle und Wolle im Allgemeinen nach einigen Waschgängen an der Oberfläche bilden. Einzelnen Fasern stehen aus dem Stoff heraus und verfilzen mit der Zeit. Bei dem exklusiven Merino Shirt von Dilling Unterwäsche haben sich im Gegensatz zu anderen Marken keine Knötchen gebildet, die Qualität ist also langfristig sehr überzeugend.


  • Merino Shirt waschen

Die Pflege- und Waschhinweise des Herstellers

Waschhinweise zum Merino ShirtDilling Unterwäsche legt zu den Produkten aus Merinowolle eine Pflegeanweisung bei, die einen über das richtige Waschen aufklärt. Hier heißt es, dass man das Merino Shirt im Wollprogramm bei 30°C waschen kann. Außerdem wird spezielles Wollwaschmittel empfohlen, welches man auch direkt von Dilling kaufen kann. Natürlich spricht auch nichts gegen eine Handwäsche, wobei man die Wäsche nicht zu lange einweichen sollte, um die Merinowolle zu schonen. In dem Merino Ratgeber habe ich übrigens schon einmal ein paar Tipps zum Waschen von Merinowolle gesammelt.

Die Wolle ist auch bei Motten sehr beliebt, deswegen empfiehlt der Hersteller Merino Bekleidung gewaschen in geschlossenen Plastikbeuteln aufzubewahren, wenn die Wäsche länger nicht getragen werden sollte.

 

Fazit

testsieger-funktionsshirt-aus-merinowolle-dilling-unterwaescheMein Test hat gezeigt, dass das Merino Shirt von Dilling Unterwäsche wirklich empfehlenswert ist. Eine gute Qualität, eine besonders hohe Transparenz des Unternehmens, eine nachhaltige Produktion und ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis zeichnen das T-Shirt aus 100% Merinowolle aus.   —> Kaufempfehlung *

Das von mir getestete Merino Shirt in dunkelblau sieht super aus, der weite Ausschnitt gefällt mir sehr gut. Auch Details wie der Verzicht auf Schilder im Shirt macht besonders bei Sportbekleidung, die direkt auf der Haut getragen wird, Sinn und ist mir positiv aufgefallen.

Auch den großen Einsatzbereich, den Dilling Unterwäsche in ihrer Beschreibung erwähnt kann ich bestätigen. Das Merino Shirt kann man aufgrund der besonderen Eigenschaften der Naturfaser und aufgrund der Passform bei sportlichen Aktivitäten wie Laufen tragen, aber auch im Alltag. Durch die besonders feine Faserstruktur und den leicht seidigen Glanz sieht das T-Shirt edel aus und macht definitiv mehr her, als ein schlichtes Baumwoll-T-Shirt

Der einzige kleine Negativpunkt, der mir aufgefallen ist, war die für Laufen etwas weite Passform, doch auch das hat sich ja nach dem ersten Waschen relativiert und ist nun kein Kritikpunkt mehr.

Da ich mit diesem T-Shirt rundum zufrieden bin und sich der Preis von 49,99 € im unteren Bereich vergleichbarer Merino Shirts bewegt, ist dieses Shirt übrigens mein persönlicher Favorit und Testsieger in der Kategorie Preis-Leistung geworden!


Vielen Dank an Dilling Unterwäsche, die mir das T-Shirt für diesen Test zur Verfügung gestellt haben. Mein Beitrag spiegelt natürlich meine persönlichen Erfahrungen mit diesem Merino Shirt wieder.


* IN EIGENER SACHE

Dir hat mein Test des Merino Shirts von Dilling Unterwäsche gefallen, dir vielleicht in einer Kaufentscheidung weitergeholfen? Dann würde es mich freuen, wenn du derJogger.de unterstützt noch etwas bekannter zu werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese Webseite auch ohne Kosten für dich zu unterstützen:

  • Amazon-Partner

Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du über einen Link (mit * markiert) bei Amazon einkaufst. Den Kaufpreis beeinflusst diese Provision natürlich nicht. Mit möglichen Provisionen kann ich einen Teil der Server- und Domainkosten für diesen Blog decken. Du unterstützt also indirekt meine Arbeit auf derJogger.de –  vielen Dank dafür!

  • Socialize

Folge derJogger.de auf Facebook und bleibe auf dem Laufenden – Interessantes und Neuigkeiten rund um Laufen, Sport und Natur. Hier findest du die Facebookseite zum Blog.

  • Feedback

Natürlich interessiert mich dein Feedback zu derJogger.de und zu diesem Beitrag. Welche Erfahrungen hast du mit Merino Shirts im Allgemeinen oder im speziellen mit dem T-Shirt von Dilling Unterwäsche gemacht? Schreibe mir gerne deine persönlichen Erfahrungen in einem Kommentar!

derJogger

8 Comments

  1. Hallo ich bin durch Zufall auf euren sehr ausführlichen Test gestoßen. Liest sich sehr schön und das du noch ein Langzeit Update gemacht hast finde ich toll. Ich bin selbst von Merino begeistert. Macht weiter so!

    Gruß Nils

    • Hey Nils, vielen Dank für dein Feedback!

      Freut mich zu hören, dass der Merino Shirt Test weiter hilft. Ich bin auch nachwievor überzeugt von dem Dilling Shirt. Jetzt im Winter laufe ich aber lieber noch in dem Apani Fastflow von X-Bionic – das ist ein wirklich hochfunktionales Sportshirt (aber auch eine andere Preisklasse).

      Viele Grüße, Martin

  2. Hallo,
    vielen Dank für deine tollen Merino-Shirt Tests! Ich habe selber einige Marken durchprobiert und wollte mir mit Google neue Anregungen für das nächste Shirt holen. Da bin ich glücklicherweise auf deinen Blog gestoßen. Ich nutze die Shirts meistens als Unterhemden und nicht nur für sportliche Aktivitäten.
    Insgesamt scheinen mir die Shirts von Dilling damit sehr passend. Mir ist soeben aber aufgefallen, dass der Preis auf der Seite von Dilling nochmal deutlich reduziert wurde. Aktuell kostet ein Shirt nur knapp 33 Euro!
    Vielen Dank nochmal für deine Übersicht!
    Lars

    • Moin Lars,

      vielen Dank für deinen Tipp – habe gleich mal im Onlineshop geschaut und gesehen, dass du wohl die Preise der „normalen“ Merino Shirts meinst. Hier im Test hatte ich das „exklusive Merino Shirt“, welches ich auch oben verlinkt habe. Kostet für Männer immer noch knapp 50 Euro, für die Frauen ist es 10 Euro günstiger! Immer noch einigermaßen faire Preise, wenn man sich die Konkurrenz anschaut.

      Zu dem Unterschied von den exklusiven Merino Shirts und den normalen, günstigeren Shirts schreibt Dilling Unterwäsche:
      „Der Begriff “exklusiv” wird benutzt, da die Wolle von feinster Qualität ist und besonders dünnen Fasern hat. Die Wolle fühlt sich auf der Haut sehr weich an. Sie ist einfädig gestrickt, was bedeutet, dass das Material dicht verbunden ist und nicht transparent ist. Die Produkte aus exklusiver Merinowolle haben eine eng anliegende Passform, die sich den Bewegungen des Körpers anpasst. Die Nähte sind flach verarbeitet und stören nicht auf der Haut – auch nicht wenn Sie mehrere Lagen übereinander oder z.B. einen Rucksack tragen.“

      Ich bin übrigens immer noch begeistert von dem Shirt und würde das exklusive Shirt empfehlen. Wir haben einen Baby Body aus normaler Merinowolle der gleichen Marke und die ist nicht so weich wie die meines Shirts …

      Hier das exklusive Merino Shirt für Männer: Amazon *
      Und hier das gleiche Merinpo Shirt für Frauen: Amazon *

      Beste Grüße, Martin

    • Argh, vergiss es. Ich habe gerade gemerkt, dass ich tatsächlich das falsche T-Shirt in Bioqualität gesehen habe. Der Link oben bei „Internetadresse“ verweist nur auf Shirts allgemein im Shop, vermutlich haben die dort etwas umgestellt. Dein Amazonlink ist aber korrekt. Im Chat von Dilling(toller Service!), wurde mir auch nochmal der Unterschied erklärt: Andere Webtechnik, dickere und damit günstigere Wolle, spezielle Behandlung um 40% Wäsche zu ermöglichen.
      Ich werde heute Abend, nachdem ich mich nochmal ausgemessen habe, eine Bestellung aufgeben. Vielleicht mache ich auch den direkten Vergleich der beiden Qualitäten.

      • Den Link werde ich mal „konkretisieren“ – danke für den Hinweis.
        Ein Vergleich würde mich auch interessieren, vielleicht schreibst du hier ja noch mal kurz was dazu, dalls du Erfahrungen sammeln solltest.

        Viele Grüße, Martin

        • Hallo Martin,
          ich habe am Freitag meine Lieferung bekommen. Hier mein erster Eindruck der einzelnen Teile:
          – Das „Exklusive“ T-Shirt, Schwarz: Wunderschöne Qualität, kann auf jeden Fall mit dem IceBreaker mithalten. Aber das IceBreaker ist jetzt auch schon einige Male gewaschen worden, der Test steht hier ja noch aus. Passt gut, ist sehr weich und absolut nicht kratzig. Wobei ich da auch nicht empfindlich bin. Ansonsten stimme ich hier dem Test zu und habe da nicht viel zu ergänzen. Der Rundhalsausschnitt ist weit genug, um es auch unter einem V-Ausschnitt Pollover zu tragen, ohne dass das Shirt oben rausschaut. Kann man problemlos empfehlen.
          – Das „Bio“ T-Shirt, Schwarz, V-Ausschnitt: Einfacher gewebt, etwas dicker, nicht so fix in der Form und sehr lang. Vielleicht wird es nach dem Waschen noch etwas kürzer, aber als Unterhemd ist das auch so nicht schlimm. Die Qualität erinnert mich an mein RedRam Merino Shirt, nur in 200g/m² statt 150g/m². RedRam gibt es mittlerweile leider nicht mehr. Das ist eines mein bisheriger Preisleistungsliebling, weil es auch sehr günstig war (etwa 35 Euro) und nach über 4 Jahren noch quasi wie neu ist. RedRam war eine Tochter von IceBreaker. Ist es ein kleines bisschen kratziger als das „Exklusive“, aber immernoch nicht ansatzweise störend.
          – Das „exklusive“ langarmige Kapuzenshirt und kurzem Reißverschluss, Blau: Gleiche Qualität wie beim T-Shirt, einfach wunderbar. Passt sehr gut, liegt nicht zu eng an, flattert aber auch nicht rum. Zum Joggen im Herbst und Frühjahr als einzige Schicht draußen genau richtig, meiner Meinung nach. Beim Snowboarden werde ich es sicher auch tragen, je nach Temperatur als einzige Schicht unter der Jacke oder noch ein dünnen Pulli drüber. Auch zuhause auf dem Sofa ist das gut, weil es so angenehm auf der Haut ist. Das Blau ist wirklich so schön wie es auf den Bildern scheint.
          Bei der nächsten Bestellung werde ich noch 2 von den 3/4 langen Unterhosen fürs Snowboarden bestellen. Der Stoff scheint mir dafür perfekt.
          Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit Dilling: Im Vorfeld hatte ich im Chat eine kurze Beratung mit einer freundlichen Mitarbeiterin. Die Lieferung war schnell (Mittwoch Abend bestellt, Freitag in der Packstation). Insgesamt war auch viel Kleines was mir gefallen hat: Auf dem Lieferschein stand drauf, wer es gepackt hat. Sowohl auf Plastikumverpackungen als auch auf überflüssiger Werbemüll wurde verzichtet. Nur ein kleines Dankesschreiben mit einer Erklärung was beachtet werden muss beim Waschen etc.
          Ich werde jetzt die Shirts viel tragen und dann auch „oft“ Waschen und dann schauen wie sie sich in ein paar Monaten verhalten. Insbesondere auf dem Unterschied zwischen dem Exklusiven und dem normalen bin ich gespannt. Wenn es sich zu meiner Zufriedenheit entwickelt, würde ich mich freuen meinen Kleiderschrank mit mehr Shirts davon zu füllen.
          Gruß,
          Lars

          • Wow Lars, ich freue mich total, dass du dich hier noch einmal zu Wort meldest und uns an deinen Erfahrungen teil haben lässt. Ein echter Merhwert für mich und die Leser – ich danke dir vielmals!
            Deine Eindrücke bestätigen ja glücklicherweise meinen Test des exklusiven Merino Shirt. Nachwievor trage ich das Dilling Shirt unheimlich gerne und bin total zufrieden mit Qualität und Haltbarkeit. Im Gegensatz zum super.natural Shirt hat sich hier beispielsweise am Stoff überhaupt nichts verändert. Während das sn-Shirt kleine Fussel (Pilling) gebildet hat, ist das Dilling Shirt immer noch glatt, seidig und ohne irgendwelche Knötchen im Stoff. Und das obwohl ich das Dilling Shirt vermutlich am meisten von allen getesteten Shirts aus Merinowolle gewaschen habe. Also wirklich der verdiente Testsieger der Kategorie Preis-Leistung!

            Viel Spaß mit deinen Merino Klamotten und viele Grüße, Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.