Sonnenbrillen zum Laufen | bollé, Smith und Cébé im Test

Sonnenbrillen zum Laufen im Test | Fokus: Funktion & Style

Die Sonne scheint seit Wochen als hätten wir schon lange Hochsommer! Meine Augen schütze ich beim Laufen gerne mit einer Sonnenbrille, die nicht nur die Sonnenblendung reduziert und Sichtverhältnisse verbessert, sondern auch vor Wind und fliegenden Insekten schützt. Übrigens trage ich persönlich Sonnenbrillen zum Laufen nicht nur im Sommer, sondern, wenn es das Wetter zulässt, auch im Winter.

Sonnenbrillen zum Laufen im Vergleich_ Test bolle cebe smith

Drei Sonnenbrillen zum Laufen habe ich aktuell im Test, die Funktion und Style „in meinen Augen“ sehr gut verbinden. Die meisten Laufbrillen sehen so aus, als wäre man der übelste Profisportler, der mit Hilfe der Aerodynamik der Sonnenbrille den Luftwiderstand noch einmal um ein Quäntchen reduzieren möchte, um einen neuen Weltrekord aufzustellen. Da ich aber kein Profisportler und von Weltrekorden leider noch weit entfernt bin, ist mir das Aussehen der Laufbrille nicht ganz unwichtig. Und so habe ich mich auf die Suche gemacht nach Sonnenbrillen zum Laufen, die Funktion und Style perfekt verbinden. Die Sonnenbrille, die ich zum Laufen nutze und danach auch gut im Biergarten tragen kann.

Es geht also nicht darum die beste Sonnenbrille zum Laufen zu finden, denn die ist natürlich voll auf Funktionalität ausgelegt, sondern die beste allround Sonnenbrille für Sport und Freizeit.


Anzeige / Transparenz: Die Sonnenbrillen wurden mir für diesen Test kostenlos zur Verfügung gestellt – vielen Dank an bollé, Smith, Cébé und ihre PR Agenturen. Meine Meinung und diesen Test beeinflusst dies jedoch nicht.


Inhalt

Sonnenbrillen zum Laufen: Darauf sollte man achten

Polarisierte Sonnenbrillen | Bedeutung & Vorteile

Test bollé Boxton

Daten zur Laufbrille

Meine Erfahrungen mit der Sonnenbrille beim Laufen

Alltagstauglichkeit

Bewertung / Fazit

Test SMITH The Comeback

Daten zur Laufbrille

Meine Erfahrungen mit der Sonnenbrille beim Laufen

Alltagstauglichkeit

Bewertung / Fazit

Test Cébé Shortcut

Daten zur Laufbrille

Meine Erfahrungen mit der Sonnenbrille beim Laufen

Alltagstauglichkeit

Bewertung / Fazit

Vergleich der Sonnenbrillen in Funktionalität & Style

 


Sonnenbrillen zum Laufen: Worauf sollte man achten

Was macht eine Sonnenbrille zum Laufen aus? Die Sonnenbrille zum Laufen soll die Augen vor Sonne, Wind, Staub, Dreck und Insekten schützen. Zusätzlich muss sie aber auch so gut sitzen, dass sie auch bei Bewegung nicht verrutscht. Worauf sollte man also beim Kauf einer Sonnenbrille, die man auch zum Laufen nutzen möchte achten?

Sonnenschutz

Klare Sache – Sonnenbrillen sollen vor Blendung schützen. Probiert verschiedenen Gläser aus, um das individuelle Optimum zu finden. Gläser gibt es in den verschiedensten Tönungen, die für unterschiedliche Helligkeiten geeignet sind – vereinfacht gesagt: je größer der Sonnenschutz sein soll, desto dunkler die Gläser. Ich persönlich mag die Optik von bräunlichen Gläsern ganz gerne und trage nur noch polarisierte Sonnenbrillen.

Windschutz & Schutz vor Staub, Dreck und Insekten

Auch hier gilt vereinfacht gesagt die simple Formel: Je größer die Sonnenbrille, desto größer der Schutz. Aber auch hier gilt es den individuellen und optimalen Mittelweg zu finden. Natürlich kann man auch in Schneebrillen laufen gehen und hat den besten Windschutz, wenn man aber neben der Funktion auch wert auf den Style legt ist eine große Sonnenbrille vielleicht passender. Ich achte darauf, dass die Sonnenbrille nicht besonders klein ausfällt. Eine Wölbung der Gläser und ein eher runder Rahmen bietet einen besseren Schutz, als gerade Gläser und eine insgesamt eckige Form der Sonnenbrille.

Sonnenbrillen zum Laufen mit verschiedenen Formen der Gläser - Frontansicht

Passform

Eine Sonnenbrille kann noch so funktional oder schick, sitzt sie nicht dauerhaft fest am Kopf, ohne zu drücken, wird man sie nicht lange beim Laufen tragen. Gummierte Elemente an den Stellen, wo die Sonnenbrille aufliegt (Nase und über den Ohren), verhindern das Rutschen der Brille. Schweiß begünstigt das Rutschen der Sonnenbrille während des Laufens, umso wichtiger sind rutschhemmende Elemente wie Nosepads aus Gummi. Ich habe übrigens festgestellt, dass eine gummierte Oberfläche des Rahmens auch schon sehr hilfreich sein kann. Matt schwarze Sonnenbrillen (wie die bollé Boxton) haben oft eine gummierte Oberfläche.

Sonnenbrillen zum Laufen für verschiedene Kopfformen


Polarisierte Sonnenbrillen | Bedeutung & Vorteile

Seit Jahren besitze ich nur noch Sonnenbrillen mit polarisierten Gläsern. Warum ich meine, dass polarisierte Sonnenbrillen auch beim Laufen und Sport im Allgemeinen sehr sinnvoll sind und was Polarisation überhaupt bedeutet, möchte ich hier kurz erläutern.

Sonnenbrillen mit polarisierten Gläsern

Polarisierte Gläser in Sonnenbrillen verbessern die Wahrnehmung von Kontrasten und Farben und reduzieren Spiegelungen in der Umwelt. Das kann im Straßenverkehr sehr angenehm sein, denn Sonnenspiegelungen blenden nicht mehr, aber auch Wasserspiegelungen werden durch polarisierte Sonnenbrillen reduziert. Für mich machen polarisierte Sonnenbrillen besonders Sinn, weil ich oft am Wasser laufe und mich auch sonst viel am Meer aufhalte. Die Verstärkung von Kontrasten erhöht die Sicherheit, weil man beispielsweise Unebenheiten im Wald besser erkennt und die Verstärkung der Farbintensität verschönert die Umwelt. Das sind für mich die Vorteile, die mich immer nur nach polarisierten Sonnenbrillen suchen lässt. Und das ist auch der Grund, warum in diesem Test nur Sonnenbrillen mit polarisierten Gläsern zu finden sind.

FunFact: Polarisierte Gläser beugen der Faltenbildung vor! Man muss weniger blinzeln, also bekommt an weniger Falten um die Augen 🙂

Vorteile polarisierter Sonnenbrillen:

– Verbesserte Wahrnehmung von Kontrasten

– Verbesserte Farbintensitäten

– Reduktion von Lichtreflexionen

– Entlastung der Augen, verminderte Ermüdungserscheinungen


Test bollé Boxton

Von bollé habe ich die klassisch-moderne Sonnenbrille Boxton im Test. Die Sonnenbrille mit markantem Steg aus Edelstahl trage ich nun seit einigen Wochen beim Laufen und in der Freizeit – mein Fokus während des Tests lag auf der Vielseitigkeit der Sonnenbrille.

Kurz über das Unternehmen bollé

bollé wurde 1888 in Frankreich gegründet und stellte damals Kämme und Haarschmuck her. Später spezialisierte man sich auf Nylon und produzierte ab 1950 Sicherheitsbrillen. In den Jahren danach kamen auch klassische Sonnenbrillen und Skibrillen. Mittlerweile entwickelt und produziert bollé Sport- und Sonnenbrillen, sowie Helme für Wintersportler und Radfahrer.

Test bolle Boxton Sonnenbrille zum Laufen

Auf den ersten Blick sieht das Modell Boxton von bollé nach einer modernen Sonnenbrille für den urbanen Raum aus, bei genauerer Betrachtung erkennt man aber auch die funktionalen Aspekte der Brille. Die Gläser sind polarisiert, Spiegelungen werden also vermindert. Der komplette Rahmen der schwarzen Sonnenbrille ist gummiert, was beim Laufen dem Verrutschen entgegenwirkt.

Auf der anderen Seite ist der Retrolook der Sonnenbrille sehr modern und man kann die Brille zu jeder Gelegenheit von Hochzeit, Stadtbummel bis zum Strandtag tragen. Die Gläser sind im Vergleich zu den meisten Sportbrillen eher klein und der Rahmen eher eckig.

Da diese Kombination in der Beschreibung nach meiner Vorstellung von Funktion & Style aussah, wollte ich die Sonnenbrille unbedingt im Praxistest haben.

bolle boxton im Test

Daten der Sonnenbrille

Marke bollé
Modell Boxton
Internetseite bollé Boxton
Gewicht 29 Gramm
Gläser (hier im Test) Kategorie 3, graues Glas, polarisiert
Farben RUBBER BLACK (hier im Test)

MATTE MATT BLACK

RUBBER BLACK TORTOISE RED

RUBBER BLACK TORTOISE POOL

SHINY BROWN TORTOISE

Preis 99,00 € UVP
Amazon Preis EUR 86,96 *

Meine Erfahrungen mit der Sonnenbrille beim Laufen

Schafft die Boxton von bollé den Spagat zwischen Style und Funktion?

In Auf meinen Augen: Ja!

Ja, wenn man mit kleinen Einschränkungen beim Laufen leben kann. Die Einschränkungen beziehungsweise Nachteile beziehen sich auf das Sichtfeld und Windschutz. Wie zu erwarten, bedeuten kleinere Gläser und die eckige Form des Rahmens auch weniger Schutz gegen Wind. So merke ich beim Laufen immer wieder, dass die Sonnenbrille nicht so gut die Augen schützt, wie größere Modelle. Ich muss dazu sagen, dass meine Augen besonders empfindlich gegen Wind sind und schnell anfangen zu tränen. Deswegen trage ich beim Laufen auch gerne eine „Sonnenbrille“ zum Schutz gegen Wind, egal ob die Sonne scheint oder nicht.

Ein weiterer Aspekt den Sonnenbrillen mittlerer Größe mit sich bringen ist das „eingeschränkte“ Sichtfeld, beziehungsweise der sichtbare Rahmen. Auch bei der Boxton ist, wie bei den meisten Sonnenbrillen, der Rahmen zu sehen. Die Sonnenbrillen müssen entweder sehr groß oder rahmenlos sein, damit diese überhaupt nicht im Sichtfeld wahrnimmt. Für mich ist das kein Aspekt, der hier stark ins Gewicht fällt, muss aber bei einer Sportbrille erwähnt werden.

Schicke Sonnenbrille zum Laufen mit Style

Die Sonnenbrille eignet sich meiner Meinung nach sehr gut zum Laufen!

Die gummierte Oberfläche der Sonnenbrille verhindert effektiv das Verrutschen während des Laufens. Ich bin schon mit einigen Sonnenbrillen laufen gewesen und für mich steht fest, es gibt nichts nervigeres als eine rutschende Sonnenbrille! Wenn mit jedem Schritt die Brille scheinbar unmerklich von der Nase rutscht und man nach jedem Kilometer ‚nachjustieren‘ muss. Die Sonnenbrille mag im Alltag fest am Kopf sitzen ohne zu rutschen, wenn man aber laufen geht, ist die Brille viel mehr Bewegung ausgesetzt und der richtige Sitz umso wichtiger. Die bollé Boxton verrutscht bei mir auch auf schnellen Läufen auf unebenem Gelände nicht.

Wie ich schon erwähnt habe, nutze ich nur noch Sonnenbrillen mit polarisierten Gläsern, weil mich die Funktion sehr überzeugt hat und ich diese nicht mehr missen möchte. Auch die Boxton hat polarisierte Gläser mit grauer Tönung. Die Polarisation funktioniert auch hier sehr gut, die graue Tönung ist zum Laufen nicht perfekt. Ich habe festgestellt, dass ich auf schattigen Waldwegen hin und wieder Hindernisse schwer erkennen kann. Was mich etwas ‚stört‘ ist die fehlende Verstärkung von Kontrasten im Schatten, die man beispielsweise eher bei brauner Tönung der Gläser hat – zumindest nehme ich das so wahr. Wenn ich durch den Wald laufe, habe ich oft schnelle Wechsel zwischen sonnigen und schattigen Abschnitten, auf die sich die Augen mit den grau getönten Gläsern langsamer einstellen können, als mit braun getönten Gläsern. Meine Vermutung ist, dass die graue Tönung der Gläser für schattige Laufstrecken zu dunkel ist. Umso schöner ist es, dass es die Boxton von bollé auch als braunes Modell mit braunen, polarisierten Gläsern gibt:

Bollé Boxton in braun *

Die braune Boxton ist denke ich eine sehr schöne Sonnenbrille zum Laufen für Frauen. Durch die braunen Farbverläufe und die goldenen Applikationen wirkt das Modell femininer als die schlichte schwarze Boxton aus meinem Test.

Sonnenbrille Passform der Bollé Boxton

Alltagstauglichkeit

Die bollé Boxton hat 100% Style! Die Alltagstauglichkeit dieser Sonnenbrille ist also voll und ganz gegeben. Der Retrolook mit dem Metallsteg ist zur Zeit angesagt und entspricht dem, was man viel in den Großstädten sieht. Der angenehme und feste Sitz lässt einen die Sonnenbrille sehr schnell vergessen.

Polarisierte Gläser einer Sonnenbrille machen natürlich auch im Alltag Sinn, denn im Stadtverkehr gib es viele Sonnenreflexionen die durch die Polarisation vermindert werden. Auf Dauer ist das sehr angenehm für die Augen.

Bollé Boxton mit dunklen polarisierten Gläsern

Bewertung / Fazit

Mein Test der bollé Boxton hat gezeigt, dass man durchaus eine Sonnenbrille zum Laufen finden kann, die man sehr gut als moderne Stadtbrille tragen kann. Ich würde behaupten, die Boxton ist die modernste Sonnenbrille in diesem Test und entspricht durch die Form und dem Steg am ehesten dem aktuell modernen Retrostil. Mir gefällt die Form der Brille sehr gut und ich stehe auf das matte schwarz des Rahmens!

Mir ist klar, dass die Sonnenbrille, die ich für diesen Test gesucht habe ein Kompromiss ist, denn eine reine Laufbrille ist zu 100% auf Funktionalität ausgelegt. Die Boxton hat 100% Style und dafür erstaunlich viel Funktionalität! Die gummierte Sonnenbrille sitzt beim Laufen fest am Kopf und rutscht nicht. Die polarisierten Gläser minimieren unangenehme Sonnenreflexionen. Einbußen bei der Funktionalität sehe ich beim Schutz der Augen vor Wind, was ganz einfach an den im Vergleich zu reinen Sportbrillen, relativ kleinen Gläsern liegt. Auch habe ich beim Laufen festgestellt, dass die graue Tönung der Gläser bei schnellem Wechsel zwischen sonnigen und schattigen Abschnitten, die Sicht im Schatten etwas trübt. Bessere Erfahrungen habe ich das mit braunen (polarisierten) Gläsern gemacht.

Die bollé Boxton ist eine schicke Sonnenbrille, die man nach dem Stadtbummel auch sehr gut beim Laufen tragen kann!

Die schicke Sonnenbrille gibt es zum Beispiel auch hier bei Amazon. *

Test SMITH The Comeback

Von SMITH habe ich eine Sonnenbrille im Test, die besonders durch den urbanen Stil auffällt. Ich habe die Sonnenbrille aber nicht nur im Alltag genutzt, sondern vorrangig zum laufen. Trotz der Größe, ist die Sonnenbrille relativ leicht, hat polarisierte Gläser und gummierte Nasenauflagen – alles Faktoren, die auch eine Sonnenbrille zum Laufen aus machen.

Moderne Sonnenbrille mit urbanem Look für Sport nutzen

Auf meinen Recherchen nach Sonnenbrillen zum Laufen, die Funktion und Style perfekt verbinden, bin ich auf die The Comeback von SMITH gestoßen und musste diese in meinem Test haben – schön, dass es geklappt hat!

SMITH beschreibt die ‚Venture Collection‘, zu der auch auch ‚The Comeback‘ gehört, wie folgt:

„Ein charakterstarker Ausdruck und fortschrittlichste Formen für die progressivsten Outdoor Enthusiasten.“

Kurz über das Unternehmen SMITH

SMITH wurde 1965 in den USA gegründet und spezialisierte sich anfangs auf die Entwicklung von Schneebrillen. Mit dem Erfolg hat sich auch das Sortiment weiter entwickelt und man hat das Knowhow auf weitere Brillenmodelle übertragen. Mittlerweile bietet SMITH eine Vielfalt an Sonnenbrillen, Schnee- und Motorradbrillen, Skihelmen und Accessoires an.

Daten der Sonnenbrille

Marke SMITH
Modell The Comeback
Internetseite SMITH The Comeback
Gewicht 31 Gramm
Gläser ChromaPop polarized brown (hier im Test)
Farben Matte Tortoise (hier im Test)

Matte Honey Tortoise

Matte Black

Black Canvas Splatter

Black Sunburst

Squall

Preis 169,00 € UVP

Smith The Comeback mit polarisierten braunen Gläsern

Meine Erfahrungen mit der Sonnenbrille beim Laufen

Da ich in letzter Zeit viel zum Laufen komme und der Sommer ja einen sehr frühen Start hingelegt hat, hatte ich viele Möglichkeiten „The Comeback“ beim Laufen zu tragen. Die Sonnenbrille fällt auf – sie ist groß und eckig und damit eine markante Erscheinung.

Die Größe macht sich auch beim Laufen positiv bemerkbar, denn sie schützt deswegen gut vor Wind und Wetter. Wie schon erwähnt, neigen meine Augen dazu schnell zu tränen – die großen Gläser der Sonnenbrille schützen die Augen ausreichend gut vor Wind und ich habe hiermit keine Probleme beim Laufen.

Eine Sonnenbrille zum Laufen muss fest am Kopf sitzen, denn nichts ist nerviger, als jeden Kilometer die Brille wieder zurecht rücken zu müssen. The Comeback erfüllt auch dieses „must have“ mit Bravour. Letztendlich hat die Brille nur zwei Gummiflächen auf der Nase, aber scheinbar trägt hier auch die Form der Bügel zu einem ausreichend festen Sitz am Kopf bei.

Das Gewicht der Sonnenbrille ist mir beim Laufen nicht negativ aufgefallen und würde es somit als ‚noch akzeptabel‘ bezeichnen. Auch wenn 31 Gramm im Vergleich zu anderen Sonnenbrillen, insbesondere Laufbrillen, im oberen Mittelfeld liegt, habe ich ist es auch beim Laufen weit über einer Stunde nicht als störend empfunden.

Sonnenbrille zum Laufen mit Style und polarisierten Gläsern

Was mir jetzt während des Tests der Sonnenbrillen zum Laufen erst klar geworden ist, welchen Einfluss die Tönung der Gläser auf das Sehvermögen bei unterschiedlichen Helligkeiten hat. The Comeback von SMITH hat in der von mir gewählten Farbvariante ‚Matte Tortoise‘, braune polarisierte Brillengläser. Die braune Tönung der Gläser hat sich als die Beste Farbe herauskristallisiert, wenn man Runden läuft, auf denen es gleichermaßen schattige und sonnige Abschnitte gibt. Besonders bei schnellen Wechseln von Sonne und Schatten, kann ich mit den braunen Brillengläsern Hindernisse in dunklen Bereichen besser erkennen. Eine graue Tönung der Gläser ist dafür noch angenehmer, bei besonders sonnigen Laufrunden. Der Nachteil ist dann, das man eine schlechtere Sicht im Schatten hat. Man sollte die Farbe der Brillengläser also ganz bewusst wählen! Die braunen, polarisierten Gläser von The Comeback passen perfekt zu meinen Bedürfnisse beim Laufen!

Smith The Comeback matte tortoise polarised

Auch die Polarisation der Brillengläser empfinde ich als sehr angenehm. Dazu muss ich sagen, dass ich auch viel und gerne am Wasser laufe. Nicht nur am Wasser werden Sonnenreflexionen reduziert, sondern natürlich auch im Straßenverkehr. Deswegen greife ich mittlerweile immer zu der polarisierten Variante, wenn ich die Wahl habe.

Alltagstauglichkeit

The Comback von SMITH ist zu 100% alltagstauglich und das mit großem Stylefaktor! Das große, eckige Format verleiht der Sonnenbrille einen moderne, urbanen Look, den vielleicht nicht jeder mag. Ich finde das Modell super!

Braune Sonnenbrille mit polarisierten Gläsern

Bewertung / Fazit

SMITH schafft es mit The Comeback Funktion und Style so zu verbinden, dass man eine super vielseitige Sonnenbrille erhält, die beim Laufen die Funktionalität beweist und natürlich bestens im Alltag getragen werden kann.

Besonders überzeugend finde ich die Brillengläser, die mit der braunen Tönung sehr gut für wechselnde Lichtverhältnisse (Sonne / Schatten) geeignet sind um mit der Polarisation störende Sonnenblendungen mindern.

SMITH The Comeback kann ich nach meinem ausführlichen Test als funktionale Sonnenbrille zum Laufen mit viel Style bezeichnen!


Test Cébé Shortcut

Die Cébé Shortcut wurde eigentlich speziell für Mountainbiker/innen entwickelt, ich nutze die Sonnenbrille aber seit einigen Wochen sehr gerne zum laufen!

Cébé Shortcut Test als Sonnenbrille zum Laufen

Cébé hat einige spannende Laufbrillen im Programm, die unter anderem mit Ultra Trail Champion Sébastien Chaigneau entwickelt wurden (S‘Track *) und mit innovativem Bügeldesign und großen gummierten Teilen super funktional aussehen. Ich habe aber auch hier neben der Funktionalität wieder auf den Style geachtet und mich deswegen bewusst für das sportlich, schicke Modell Shortcut entschieden.

Kurz über das Unternehmen Cébé

Cébé wurde schon 1892 in Frankreich gegründet und hat sich von Anfang an auf die Entwicklung von Sportbrillen spezialisiert. Aus einer alpinen Region, nahe der schweizerischen Grenze, stammend, entwarf man insbesondere Brillen für den alpinen Einsatz unter extremen Wetterbedingungen. Mit dem Boom des Wintersports ab 1940 erweiterte man das Sortiment um Helme und Skibrillen. Mittlerweile richtet sich die Produktpalette von Cébé an alle Outdoor-Liebhaber.

Für den Test der Cébé Shortcut wurden mir noch polarisierte Brillengläser zur Verfügung gestellt, da das graue Rahmenmodell (CBSHORT4) werksseitig Variochrom Perfo Gläser hat und ich wie bereits erwähnt sehr gerne polarisierte Gläser nutze. So habe ich die Sonnenbrile nachträglich mit grau polarisierten und silbern verspiegelten Gläsern (siehe CBSHORT3) ausgestattet. Die Variochrom Gläser passen sich übrigens automatisch der Sonnenstrahlungsintensität, was bei wechselhaftem Wetter auch ein sehr interessantes Feature sein kann. Mehr zu beiden Gläsern in meinem Test.

Cébé Shortcut Test

Daten der Sonnenbrille

Marke Cébé
Modell Shortcut
Internetseite Cébé Shortcut
Gewicht 29 Gramm
Gläser (hier im Test) 1500 Grey PC Polarized AF Silver Flash Mirror

Variochrom Perfo

Farben Matt Black Green

Matt Black Grey (hier im Test)

Matt Black Red

Matt Grey Lime

Matt Grey Yellow Blue

Preis 99,99 € UVP
aktueller Amazon Preis EUR 98,15 *

 

Meine Erfahrungen mit der Sonnenbrille beim Laufen

Die Cébé Shortcut ist auf den ersten Blick die sportlichste Sonnenbrille im Test. Der schnittige Rahmen mit Belüftungsschlitzen, relativ große Brillengläser und rutschhemmende Gummiteile geben der Brille einen sportlichen Look. Ich finde aber, dass die Sonnenbrille durch die etwas kantige Form der Seiten trotzdem noch einen individuellen Style hat, der neben dem Laufen durchaus auch etwas Style hat, der nicht nur sportlich ist.

Sonnnebrille zum Laufen mit hoher Funktionalität und Style

Beim ersten Aufsetzen merkt man direkt, dass hier die Funktionalität der Sonnenbrille besonders im Fokus steht. Der Rahmen ist so an die Kopfform angepasst (von oben ist die Runde Form gut zu sehen), dass die Sonnenbrille fest und stabil am Kopf sitzt. Besonders beim Laufen ist der stabile Sitz der Sonnenbrille wichtig, um nerviges Rutschen zu verhindern. Zum einen wird der feste Sitz der Brille durch die Rahmenform erzeugt, die dafür sorgt, dass große gummierte Flächen der beiden Bügel direkt am Kopf sitzen, aber auch durch die (beim Tragen nicht sichtbaren) große Nasenauflage aus Gummi.

Beim Laufen überzeugt die Sonnenbrille aber nicht nur durch den stabilen Sitz, sondern auch durch den optimalen Schutz der Augen, vor Sonnenstrahlen, Sonnenreflexionen (Polarisation) und Wind. Die Brillengläser sitzen recht nah am Kopf, ein Beschlagen der Gläser (oft ein Problem bei enganliegenden Sonnenbrillen) wird aber durch kleine Lüftungsschlitze im Rahmen effektiv verhindert.

Auch bei dieser Sonnenbrille habe ich beim Laufen festgestellt,dass für meine Laufstrecken, auf denen ich zu großen Teilen auch durch Wälder laufe, die graue Tönung der Brillengläser nicht optimal ist. Für den schellen Wechsel von sonnigen und schattigen Abschnitten ist die Sicht in dunkleren Bereichen manchmal etwas schlecht. Mit braun getönten Brillengläsern habe ich in diesem Punkt bessere Erfahrungen gemacht.

Die Variochrom Perfo Gläser passen sich automatisch den Lichtverhältnissen an – wird es dunkel hellen die Gläsern auf, wird es heller verdunkeln sich die Gläser der Sonnenbrille. Ein tolles Feature für sich verändernde Wetterbedingungen, für den schnellen Lauf durch einen Wald ist die Reaktion der Tönung etwas langsam. Variochrom wurde eher für sich ändernde Wetterverhältnisse entwickelt und ist dafür auch wirklich gut geeignet, für schnelle Wechsel von Sonne und Schatten reagiert die Änderung der Tönung zu langsam.

Beim Laufen fühlt sich die Sonnenbrille einfach richtig gut und sehr „passend“ an. Ich nutze die Shortcut super gerne zum Laufen auf sonnigen Strecken!

Die Sonnenbrille passt perfekt auf den Kopf

Alltagstauglichkeit

Die Shortcut von Cébé ist von Funktionalität und Aussehen her die mit Abstand sportlichste Sonnenbrille in meinem Test. Die Funktionalität ist beeindruckend uns beim Laufen sehr angenehm, im Alltag aber nicht so relevant. Das sportliche Design der Sonnenbrille gefällt mir gut, ist in meinem Augen aber auch nicht ganz so alltagstauglich, wie andere Modelle.

Sonnenbrille zum LAufen

Bewertung / Fazit

Die Cébé Shortcut überzeugt im Test mit Funktionalität und sportlichem Design. Die Sonnenbrille hat auch Laufen einen festen Sitz und durchdachte Details, die einen die Sonnenbrille beim Sport vergessen lassen. Die polarisierten Gläser mindern die Sonnenreflexionen und schützen die Augen effektiv vor Sonne, Wind und Insekten.

Für den Alltag ist mir das Design der Sonnenbrille zu sportlich. Für einen Stadtbummel würde ich ein kantigeres Modell bevorzugen.

Wer eine gute Laufbrille mit hoher Funktionalität sucht und vielleicht auch mal die Brillengläser austauschen möchte, dem kann ich die Shortcut von Cébé
* sehr empfehlen!

 


Vergleich der Sonnenbrillen in Funktionalität & Style

Jede Sonnenbrille hat seine Vorzüge und Funktionalität und Style zu vereinen nicht einfach – zumal „Style“ natürlich auch sehr subejektiv ist. Deswegen darf man bei diesem Vergleich meine Beurteilung des Stylefaktors nur als groben Anhaltspunkt nehmen.

Modell Funktionalität Style
bollé Boxton Sterne Bewertung, Punktevergabe, 3 Sterne, gute Bewertung Test und Bewertung mit Punktzahl
SMITH The Comeback Test und Bewertung mit Punktzahl
Cébé Shortcut Test und Bewertung mit Punktzahl Sterne Bewertung, Punktevergabe, 3 Sterne, gute Bewertung

* IN EIGENER SACHE

Hat dir mein Test der Sonnenbrillen zum Laufen weitergeholfen? Dann würde es mich freuen, wenn du derJogger.de unterstützt noch etwas bekannter zu werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese Webseite auch ohne Kosten für dich zu unterstützen:

  • Partnerprogramme
    Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du über einen Partner-Link (sind alle mit * markiert) in einem meiner Beiträge bei den jeweiligen Partnern (z.B. Amazon) einkaufst. Der Artikel ist egal und den Kaufpreis beeinflusst diese Provision natürlich nicht. Mögliche Einnahmen werden direkt wieder in diesen Blog investiert, indem z.B. ein Teil der Server- und Domainkosten davon bezahlt werden.
  • Socialize
    Folge derJogger.de auf Facebook und bleibe auf dem Laufenden! Interessantes und Neuigkeiten rund um Laufen, Sport und Natur. Hier findest du die Facebookseite zum Blog.
  • Feedback
    Natürlich interessiert mich dein Feedback zu derJogger.de und zu diesem Beitrag. Welche Erfahrungen hast du mit Sonnenbrillen beim Laufen gemacht? Kennst du andere überzeugende Marken und Moedelle, die Funktion und Style verbinden? Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen, Empfehlungen und Meinung. Schreibe mir gerne ein Kommentar!

derJogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.