On Cloudflyer im Test / 2020 / 3. Generation

On bringt heute eine neue Version des Cloudflyer auf den Markt. Ich konnte den Cloudflyer (2020) schon ein paar Kilometer laufen und habe einen ersten Eindruck von dem Laufschuh der bereits dritten Generation gewinnen können. Der neue Cloudflyer kommt mir rein optisch gleich sehr vertraut vor, denn das für On typische klare Design ist auch hier wiederzuerkennen.

On Cloudflyer 3. Generation in verschiedenen Farben

Der Cloudflyer scheint das Allroundtalent der Marke On aus der Schweiz zu sein: ein besonders leichter Laufschuh mit viel Stabilität und guter Dämpfung für alle Distanzen. Wie sich das Allroundtalent auf der Straße anfühlt, erfahrt ihr gleich im Test.


Anzeige: Die Laufschuhe wurden mir freundlicherweise von On zur Verfügung gestellt – vielen Dank! Selbstverständlich schreibe ich hier unvoreingenommen über meine persönlichen Erfahrungen mit den leichten Laufschuhen.




Daten On Cloudflyer / 2020 / 3. Generation

Marke On
Modell Cloudflyer / 2020 / 3. Generation
Gewicht 310 g (Größe 45.0)
285 g (Größe 42.0)
Sprengung 7 mm
Farben Damen: White Coral, Magenta Mulberry, Black White

Herren: White Blue, Grey Orange, Black White

Preis, UVP OOOO Euro
Link  *


On Cloudflyer / 2020 / 3. Generation – Was ist neu?

Unterschiede zwischen dem Cloudflyer der 2. und der 3. Generation sind vorrangig in der Zusammensetzung der Sohle zu finden. Nachdem in der 2. Generation noch das klassische EVA für die Sohle des Cloudflyer verwendet wurde, befindet sich hier nun der von On entwickelte Helion Schaum.

Der Cloudflyer besaß immer schon breitere Cloud-Elemente als die anderen Modelle, um größere Stabilität des Fußes beim Aufprall zu gewährleisten. Die Cloud-Elemente wurden bei der 3. Generation nochmals vergrößert und betonen damit nochmals mehr die Bezeichnung ‚Stabilitätsschuh‘.

Auch das Profil der Sohle hat sich bei genauerem Hinsehen leicht verändert. Der neue Cloudflyer hat etwas mehr Profil, um den Grip der Laufschuhe zu verbessern. Ein Kritikpunkt bei älteren Modellen von On war hin und wieder die geringe Rutschfestigkeit der Laufschuhe bei Nässe.

Ein weiteres Detail, welches sich im Vergleich zum Vorgänger geändert hat, ist die Obermaterial im Bereich des Vorfußes. Das Gewebe hat auf der Aussenseite eine recht grobe Struktur, die vermutlich die Luftzirkulation fördert und die Belüftung des Fußes verbessert. Die Innenseite ist natürlich glatt, um Scheuerstellen zu vermeiden.

Auch das Sternschnürsystem, die anpassungsfähige Ferse und die gepolsterte Zunge wurden laut On weiterentwickelt.


Test On Cloudflyer / 2020 / 3. Generation

Bei Laufschuhen von On habe ich immer ein angenehm ‚vertrautes‘ Gefühl – der Cloudflyer ist zum Glück keine Ausnahme. Ich kann mich darauf verlassen, dass der Schuh passt und sehr gut am Fuß sitzt. Auch das neue Modell des Cloudflyers sitzt wie angegossen. Beim Cloudflyer liegt dies vermutlich auch an der dickeren Polsterung im Fersenbereich und an den Seiten, aber auch an der effektiven Schnürung, die gleichmäßig den Zug auf den gesamten Fuß verteilt.

Der Cloudflyer des Jahres 2020 bietet mir also auch das Gefühl von Reinschlüpfen & wohlfühlen.


Einsatzbereich

Meine Hausrunde führt mich über Asphalt, Pflastersteine, Schotterwege und Waldboden. Auf diesen Terrains fühle ich mich auch mit dem Cloudflyer sehr wohl. Tendenziell werde ich den Laufschuh aber eher auf Straßen nutzen, wo das Profil am besten aufgehoben ist.

Die durch die größeren Cloud-Elemente gute Dämpfung des Cloudflyers spricht für die längeren Distanzen. Der Fuß ist in dem Schuh gut aufgehoben und der Aufprall wird angenehm abgefedert, beides beste Vorraussetzungen, um auch Distanzen jenseits der 15 km zu laufen. Ich kann mir aktuell den Cloudflyer auch gut auf einem Halbmarathon oder gar Marathon vorstellen.

Komfort, Dämpfung und Gewicht sprechen für die lange Distanz!


Meine Erfahrungen

Der neue Cloudflyer von On ist ein Wohlfühlschuh.
Reinschlüpfen, wohlfühlen.
Loslaufen, wohlfühlen.
10 km gelaufen und immer noch ‚wohlfühlen‘ …

Der Cloudflyer wird zukünftig mein neuer „Hauptlaufschuh“, denn ich fühle mich rundum wohl!

Das sagt eigentlich schon alles, oder?!

Das Hauptargument für den Cloudflyer ist meiner Meinung nach der Komfort bei geringem Gewicht. Die Polsterung umschließt den Fuß und bietet ein Höchstmaß an Komfort. Dazu kommt die angenehme Dämpfung durch 12 Cloud-Elemente, die ein ermüdungsfreies Laufen ermöglichen, ohne dass ein schwammiges Laufgefühl entsteht. Die breite Sohle bietet Stabilität, verringert aber auch etwas die Agilität. Ich habe außerdem das Gefühl, dass unter der guten Dämpfung des Cloudflyers die Dynamik des Laufschuhs etwas leidet. Der Antritt ist gut, aber die Reaktivität nicht so hoch wie ich das von anderen Modellen kenne.

–> Zusammengefasst: Viel Komfort, gute Dämpfung,  Stabilität, geringes Gewicht, etwas weniger Agilität und Reaktivität. Das spricht für alle Distanzen auf ebenen Wegen und Straßen.

Da ich meistens längere Runden von 10 Kilometern und mehr laufe und mich auch eher auch Halb- und Marathon konzentrieren möchte, kommt mir der komfortable Laufschuh sehr entgegen. Auf kürzeren Tempoläufen und im Gelände werde ich andere Modelle dem Cloudflyer vorziehen.

Was ist mir negativ aufgefallen?

Ernstzunehmende Kritikpunkte am Cloudflyer habe ich keine.

Die mangelnde Rutschfestigkeit, die in der Vergangenheit bei anderen Modellen von On hin und wieder bemerkt wurde, ist bei dem neuen Cloudflyer nicht festzustellen. Nach langer Trockenheit hatte ich gerade gestern die Möglichkeit bei leichtem Regen eine längere Runde zu laufen. Auch auf nassen Straßen konnte ich kein unangenehmes Rutschen feststellen. Das neue Profil des Cloudflyers scheint bei Nässe für besseren Grip zu sorgen.

Ein altbekanntes Phänomen der On-Sohle ist das „Sammeln“ von Kleinteilen, wie Steinchen, Stöckchen oder Tannenzapfen. Der Cloudflyer ist hier leider nicht die Ausnahme. Mich stört das meistens nicht, oft bemerke ich es während des Laufens gar nicht. Läuft man sich doch mal einen Stein ins Profil, steckt dieser meistens an der Ferse zwischen der rechten und linken Reihe der Cloud-Elemente fest. Ein Stein kann hier nerven, wenn dieser hörbar oder sogar spürbar ist. Dann muss man tatsächlich kurz anhalten, den Stein entfernen und kann dann erst weiterlaufen. Zum Glück passiert es nicht oft.

On Cloudflyer 3. Generation in verschiedenen Farben


Fazit

Der neue On Cloudflyer ist ein Wohlfühlschuh, der mit viel Komfort besonders auf längeren Strecken Spaß macht. Das geringe Gewicht, die komfortable Polsterung und die gut abgestimmte Dämpfung des Laufschuhs ermöglichen ermüdungsfreies Laufen auf ebenen Wegen und Straßen.

Der Cloudflyer der dritten Generation ist meine Empfehlung für alle Läufer/innen, die Komfort bei geringem Gewicht suchen. Nur im Gelände und auf kurzen sehr schnellen Läufen würde ich aktuell dem Cloudflyer andere Modelle vorziehen.

* IN EIGENER SACHE

Hat dir mein Test des neuen Cloudflyer von On weitergeholfen? Dann würde es mich freuen, wenn du derJogger.de unterstützt noch etwas bekannter zu werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese Webseite auch ohne Kosten für dich zu unterstützen:

  • Partner Links
    Ich erhalte eine kleine Provision, wenn du über einen Link (sind alle mit * markiert) in einem meiner Beiträge bei Amazon und Anderen einkaufst. Den Kaufpreis beeinflusst diese Provision natürlich nicht. Mögliche Einnahmen werden direkt wieder in diesen Blog investiert, indem z.B. ein Teil der Server- und Domainkosten davon bezahlt werden.
  • Socialize
    Folge derJogger.de auf Facebook und bleibe auf dem Laufenden! Interessantes und Neuigkeiten rund um Laufen, Sport und Natur. Hier findest du die Facebookseite zum Blog.
  • Feedback
    Natürlich interessiert mich dein Feedback zu derJogger.de und zu diesem Beitrag. Welche Erfahrungen hast du mit dem Cloudflyer oder anderen Modellen von On aus der Schweiz gemacht? Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen, Empfehlungen und Meinung. Schreibe mir gerne ein Kommentar!

 

 

 

derJogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.